Leistungen der Fachärztin Dr. Susanne Scholz in Baden

Erfolgversprechende Behandlungsmethoden bei Venenerkrankungen in Baden

Müde Beine, Schwellungen, Krampfadern, Wadenkrämpfe, Schweregefühl und Besenreiser sind nur einige der ersten Anzeichen einer potentiellen Venenerkrankung. Vor allem im fortgeschrittenen Alter können Venenerkrankungen häufiger auftreten und zu gravierenden Problemen führen. Ihr Fachärztin Dr. Susanne Scholz in Baden hat sich der Behandlung von Venenerkrankungen verschrieben und begleitet Sie beratend und sorgsam bei jedem Schritt.

Venenerkrankungen

Mit farbcodiertem Ultraschall kann die Funktion der oberflächlichen und tiefen Venen abgeklärt werden, Thrombosen können nichtinvasiv nachgewiesen oder ausgeschlossen werden. 


Erste Anzeichen einer Venenerkrankung sind oft sehr diskret
- Besenreiser an den Knöcheln

- kleine Krampfadern- Schweregefühl- leichte Schwellungen

Erste Anzeichen und Risikofaktoren für Venenerkrankungen


Wenn Sie häufiger unter müden Beinen und einem Schweregefühl leiden, dann könnten dies erste Anzeichen für eine Venenerkrankung sein. Diese Symptome mögen zunächst etwas harmlos erscheinen, aber achten Sie auf weitere Erscheinungen wie Besenreiser an den Knöcheln, kleinen Krampfadern oder leichten Schwellungen. Gründe für Venenerkrankungen gibt es viele, einige Risikofaktoren sind unter anderem erbliche Belastungen wie Bindegewebsschwächen, das Alter, Hormontherapien bei Frauen, Schwangerschaften, Übergewicht, stehende und sitzende Tätigkeiten sowie Bewegungsmangel. Lassen Sie sich rechtzeitig untersuchen, um schwere Folgeerkrankungen zu vermeiden.

Risikofaktoren für Venenerkrankungen

- Erbliche Belastung (Bindegewebsschwäche)
- Alter 

- Hormontherapie bei Frauen

- Schwangerschaften

- Übergewicht

- Stehende, sitzende Tätigkeit

- Bewegungsmangel


Untersuchungs- und Behandlungsmethoden bei Venenerkrankungen


Um schwerwiegende Folgen von Venenerkrankungen zu verhindern, sollten Patienten möglichst früh Ihre Venen überprüfen lassen. Wir untersuchen Ihre Venen sorgsam, stellen eine ausführliche Diagnose und empfehlen Ihnen die geeignete Therapieform als Teil Ihres Genesungsplanes. Mit farbcodiertem Ultraschall kann die Funktion der oberflächlichen und tiefen Venen abgeklärt werden, Thrombosen können nichtinvasiv nachgewiesen oder ausgeschlossen werden. Eine unserer Behandlungsmethoden ist die ultraschallkontrollierte Schaumverödung, welche ambulant und ohne Anästhesie möglich, sowie auch bei älteren, nicht operationsfähigen Patienten durchführbar ist. Vereinbaren Sie noch heute ein Beratungsgespräch, in dem wir Sie über alle Behandlungsmethoden eingehend informieren.

Ultraschallkontrollierte Schaumverödung

- ambulant und ohne Anästhesie möglich
- auch bei älteren, nicht operationsfähigen Patienten durchführbar